MBO Weimarer Land

MBO "Weimarer Land"
 
Mit Start und Ziel am Karolinenturm auf dem Kötsch, der zwischen Bad Berka und Magdala gelegen, eine phantastische Aussicht auf das Weimarer Land bietet, fiel am 15.09.2007 erstmalig der Startschuß für ein MBO-Rennen in dieser Region.
So kam es um 9.00 Uhr bei kalten und windigen 9°C, aber herrlichstem Sonnenschein zum Massenstart; aufgrund der leider sehr geringen Teilnehmerzahl gingen somit alle Teams mit den gleichen Vorraussetzungen und der gleichen Startzeit in den Wettkampf.
Mit der Punkteverteilung rund um Weimar, also konkret zwischen dem Stausee Hohenfelden, der Nordseite des Ettersberges mit der Mahn- und Gedenkstätte Buchenwald und bis Apolda, bewies der Veranstalter, die Alpenvereinssektion Weimar, ein sehr gutes Händchen. Die doch nicht unerheblichen Höhenunterschiede, die es zu bewältigen galt, verlangten den Teams alles ab. Als ob dies nicht schon genug Anstrengung war, musste zum Ende noch der lange und abschnittsweise sehr steile Schlussanstieg wieder hinauf zum Kötsch bewältigt werden und somit kamen doch nahezu alle Teams recht ausgepowert ins Ziel.
Anschließend wurde vom Veranstalter über die Maßen hinreichend für das leibliche Wohl mit Bratwurst, Kuchen, Bier und alkoholfreien Getränken gesorgt, was die Geldbeutel der StarterInnen nicht zusätzlich belastete, da es komplett aus den Startgeldern und Sponsorenmitteln finanziert wurde. Hier kann sich manch anderer Veranstalter ein Beispiel nehmen. 
Man konnte abschließend noch einmal einen Überblick über das Wettkampfgelände genießen.
Wer noch die nötige Energie hatte, konnte gesichert am Kletterseil seine Kletterfähigkeiten am Karolinenturm testen, die Alpenvereinssektion macht's möglich.

Fazit: Ein fantastischer Tag mit vollem Einsatz und abschließendem Genuß.

Wir kommen wieder!

Der Velo
 
 



Veröffentlicht am:
11:39:31 16.09.2007 von mz

Letzte Aktualisierung
11:55:02 19.10.2007